Autoren-Archiv: Thorsten

git-annex – Dateiverwaltung mit git

git-annexgit ist eine Software zur Versionsverwaltung von Dateien, man benutzt Software dieser Art vor allem um Quellcode zu verwalten, wenn beispielsweise mehrere Entwickler an einem Projekt arbeiten. Git arbeitet jedoch nur im Zusammenhang mit Textdateien effizient, da nur die jeweiligen Änderungen speichert werden. Bei Binärdateien wie Musik und Videos speichert git hingegen jedesmal die komplette Datei neu ab, was zu einem erhöhten Speicherplatzverbrauch führt. Deshalb wurde git-annex neben GitMedia und boar entwickelt, welche das selbe Ziel verfolgen. Weitere Informationen bezüglich git findet ihr auf Wikipedia sowie der offiziellen Homepage.

weiterlesen…

SPDY – Der Nachfolger von HTTP?

SPDY ist ein von Google entwickeltes Netzwerkprotokoll, das zum Ziel hat das Web schneller zu machen. Die Ladezeiten von Webseiten sollen mit dem Protokoll signifikant verringert werden. Es ist keine komplette Neuentwicklung, SPDY ändert die Art wie HTTP Anfragen und Antworten über die Leitung geschickt werden. Es ist im Prinzip ein weiterer Layer, der HTTP Anfragen bearbeitet, vereinfacht und komprimiert. Somit sind alle serverseitigen Anwendungen kompatibel und können ohne Änderungen weiterverwendet werden.

Das Protokoll befindet sich momentan noch in einem experimentellen Status. Bisher wird es nur von Google Chrome, Mozilla Firefox (seit Version 11 implementiert und mit Version 13 standardmäßig aktiviert), Mozilla Seamonkey (Version 2.8 implementiert, Version 2.10 aktiviert) und Amazon Silk (zum EC2 Rendering Service) unterstützt. SPDY ist jedoch nicht der einzige Kandidat auf eine Nachfolge von HTTP 1.1. Microsoft Speed + Mobility und einige Vorschläge von Open Source Autoren werden ebenfalls von einer Arbeitsgruppe der IETF (Internet Engineering Task Force) untersucht.

weiterlesen…

HowTo: Rahmen (Border) unter Android designen

borderUnter Android gibt es keine richtigen Rahmen um View oder Viewgroup Elemente. Man kann Rahmen nur mittels Hintergrund realisieren. Um einen Rahmen anzuzeigen kann man ein dementsprechendes Bild als Hintergrund verwenden, von dieser Methode rate ich jedoch ab, da dies unnötigen Ballast darstellt und bei Änderungen sich nicht dynamisch anpasst. Der bessere Weg ist es den Hintergrund per xml zu definieren.

weiterlesen…

Blu-rays unter Linux abspielen und rippen

tux_blu-ray_LogoFür Linux gibt es keinen offiziellen Blu-ray Player, wer dennoch Blu-rays unter Linux anschauen will, muss sich eines Tricks bedienen. Die Software MakeMKV kann zur Zeit alle Blu-rays und DVDs konvertieren und streamen. Wenn man einen Film mit relativ wenig Aufwand ansehen will, dann bietet sich die Streamingmethode an. Das Blu-ray Laufwerk muss nicht im gleichen PC sein, es ist möglich über das Netzwerk zu streamen. Falls ihr unter Windows eine Sicherungskopie eures Films anfertigen wollt, findet ihr hier eine Anleitung.

weiterlesen…

Qwiki – Das Informationserlebnis

qwikiQwiki ist in den USA in aller Munde. Im Januar hat es die Informationsplattform auf Rang 1 der “Hot Searches” in der USA bei Google Trends geschafft. Zuvor hat das Projekt bereits den TechCrunch Disrupt, einen Wettbewerb von StartUps, gewonnen und in einer Finanzierungsrunde 8 Millionen Dollar eingenommen. Aktuell hat Qwiki die geschlossene Testphase verlassen und ist der Öffentlichkeit zugänglich. Die öffentliche Testphase hat begonnen und Qwiki ist weiterhin im Alpha Stadium. Bisher ist der Dienst nur in englisch verfügbar, ob und wann eine deutsche Version des Dienstes starten soll, ist noch nicht bekannt.

weiterlesen…

HowTo: Motorola Defy flashen

defy_2.2Das Motorola Defy zu flashen bedeutet, dass man die aktuelle Firmware seines Smartphones überschreibt. Dies wird in folgenden Fällen benötigt:

  • Um das Softwarebranding eines Providers loszuwerden.
  • Wenn das Smartphone nicht mehr richtig startet (also “bricked” ist).
  • Man ein Android ROM mit teilweise entferntem Motoblur will.
  • Man nicht mehr auf das Motorola Update für Android 2.2 warten will.

Hier gibt es eine Auswahl an Firmwares, die Files müssen vor dem Flashen entpackt werden. Vorsicht vor der Version 2.51.1 für UK, wenn ihr diese Version geflasht habt, könnt ihr nicht mehr auf eine andere der aktuellen Versionen flashen, da kein Downgrade möglich ist. Die ROMs dort sind original Motorola ROMs ohne Branding. JRDNEM_U3_2.21.0 und JRDNEM_U3_2.34.1 sind in Deutsch, wenn ihr diese Versionen flasht, bleiben eure Apps und Einstellungen vorhanden, JRDNEM_U3_2.34.1 ist auch teilweise ohne Motoblur.

weiterlesen…

HowTo: Motorola Defy Custom ROMs

defyDies ist eine Anleitung wie man auf das Motorola Defy Custom ROMs via Backup aufspielt. Aktuell sind die Custom ROMs alles Backups, weil das Motorola einen signierten Bootloader hat. Custom ROMs haben den Vorteil, dass man neue Androidversionen bekommt, man viele Anpassungsmöglichkeiten hat und Motoblur los wird. Die ersten Android 2.2 Custom ROMs existieren bereits und in einem chinesischen Forum wurde bereits verkündet, dass Android 2.3 auf einem Defy läuft, somit ist es zu erwarten, dass bald die ersten Custom ROMs mit Android 2.3 erscheinen. Wie man das Defy flasht um einen neuen Kernel und eine neue Android Version zu bekommen, könnt ihr in diesem Artikel nachlesen. Kommen wir nun zum Tutorial.

weiterlesen…

XMPP (Jabber) Account bei Nicht Blau

Wie bereits früher berichtet betreibt Nicht Blau einen XMPP (früher Jabber) Server. Als erstes mal was ist XMPP. Das Extensible Messaging and Presence Protocol kurz XMPP ist eine Internetprotokollfamilie, die hauptsächlich für Instant Messaging verwendet wird. Viele werden das Protokoll nicht kennen, aber doch benutzen. Inzwischen ist das freie Protokoll weit verbreitet. Google Talk beispielsweise benutzt XMPP und auch die Chatfunktionen von Facebook ist anschließbar, allerdings schließt Facebook andere XMPP Server aus und man kann nur im geschlossenen Facebooknetzwerk kommunizieren. XMPP besteht aus einem Netzwerk von vielen einzelnen Servern die untereinander kommunizieren, prinzipiell kann jeder einen eigenen XMPP Server betreiben. Die Benutzerkennung ist ähnlich einer E-Mail: Benutzername @ Server . TLD.  
Nun nutzen sicherlich viele schon einen Instant Messaging Dienst wie ICQ oder MSN und sind darüber zu ihren Freunden in Kontakt. Weshalb trotzdem der Umstieg oder zumindest der zusätzlich XMPP genutzt werden sollte: weiterlesen…

HowTo: nginx mit PHP und MySQL auf Fedora oder Debian installieren

clip_image001

nginx ist ein leistungsfähiger HTTP, reverse Proxy und Mail Server, der weltweit immer mehr Verbreitung findet. Einige große Projekte, wie die große russische Suchmaschine Rambler, GitHub, SourceForge und Hulu verwenden nginx. nginx zeichnet hohe Leistung und Konfigurierbarkeit aus.

weiterlesen…

pyLoad die Alternative zu JDownloader

Anzeige der aktuellen Aktivität im WebinterfacepyLoad ist ein schneller, leichtgewichtiger Downloadmanager für One Click Hoster, der sowohl für Linux als auch für Windows angeboten wird. Im Gegensatz zum JDownloader benötigt pyLoad keine graphische Oberfläche somit ist er sehr gut für den Server geeignet. Man kann pyLoad per Konsole, GUI, Webinterface, IRC und XMPP Chatclient bedienen, unabhängig davon ob der pyLoadserver lokal oder auf einem Server läuft. Außerdem ist pyLoad ein OpenSource Projekt, das unter der GPL steht.

weiterlesen…