Autoren-Archiv: timo

HowTo: Bootbares verschlüsseltes Betriebssystem

luks-logoHäufig möchte man ein System auf einer Festplatte/SSD oder einem USB-Stick verschlüsselt installieren. Die Beweggründe für eine Verschlüsselung sind dabei verschieden. Sei es das Risiko das man den USB-Stick oder Laptop verlieren könnte oder einfach für ein sicheres Gefühl.

Im nachfolgenden wird die Umsetzung für Linux-Systeme wie Debian, Ubuntu, CentOS oder Arch Linux erläutert. Zum Einsatz kommt hierbei cryptsetup/dm-crypt in Verbindung mit LVM. Nach der erfolgreichen Einrichtung wird der Nutzer zukünftig bei jedem Bootvorgang nach einem Passwort gefragt, alternativ lässt sich das System auch mit einem “Key” entschlüsseln, den man beispielsweise auf einem USB-Stick deponiert. Ziel ist damit ein bootbares verschlüsseltes Betriebssystem. Windows wird an dieser Stelle bewusst keine Beachtung geschenkt, da dies bereits auf einfache weiße mittels TrueCrypt realisiert werden kann.

weiterlesen…

CI-Module: Unicam, Maxcam für Sky, KabelBW, HD+ …

UNICAMNachdem der alte Artikel mittlerweile doch schon über 1,5 Jahre alt ist und sich mit der Zeit doch einige Sachen geändert haben beziehungsweise neue CI-Module auf dem Markt erschienen sind wie Unicam, Maxcam und andere, habe ich mich dazu entschlossen eine aktuelle Übersicht über die Unterschiede und deren Funktionen aufzustellen.

Leider hat sich in der Pay-TV Landschaft in den letzten Jahren im Bezug auf die Nachteile und Restriktionen wenig bis gar nichts getan. Die fünf großen Anbieter in Deutschland KabelBW, Kabel Deutschland, Unitymedia, Sky Deutschland und HD+ (betrieben von Astra) setzen nach wie vor auf zertifizierte Receiver und bieten offiziell keinen Support für die CI-Modul-Schächte, die heutzutage in fast jedem Flachbildfernseher zu finden sind, auch gibt es kein CI+-Modul. Daher möchte ich auch an dieser Stelle auf den alten Artikel verweisen, welcher ausführlich die Restriktionen und die damit verbundene “Abzocke” erläutert.

weiterlesen…

HowTo: SD / HD Aufnahmen Schneiden und Codieren

Unbenannt-3Viele digitale Receiver, Festplattenrekorder oder PC-TV-Karten bieten häufig eine Aufnahmefunktion, sei es bei SAT (DVB-S/2), Kabel (DVB-C) oder terrestrischem Fernsehen (DVB-T). Dabei liegt in der Regel das aufgenommene Material im Rohformat vor, sprich als Transport Stream oder kurz im ts-Format. Alternativ sind aber auch die Bezeichnungen MPEG-TS oder TP verbreitet.

Da es sich bei den Aufnahmen in der Regel um Rohmaterial handelt, sind die Dateien häufig sehr groß und beinhalten gegebenenfalls unerwünschten Inhalt, wie zum Beispiel Werbung. Daher wird im nachfolgenden beschrieben wie diese ts-Dateien, seien es SD oder HD Aufnahmen, konvertiert bzw. umgewandelt und geschnitten werden können.

weiterlesen…

Datenverschlüsselung – TrueCrypt, DiskCryptor, Bitlocker

Verschlüsselung

Datensicherheit ist ein heikles Thema, allerdings machen sich wohl die wenigsten Nutzer Gedanken, wie sie ihre Daten schützen können – ein Grund mag der damit verbundene Aufwand sein. Allerdings gibt es viele Szenarien bei denen ein Eindringling Schaden mit persönlichen Daten anrichten könnte, sodass es sich definitiv nicht um Zeitverschwendung handeln würde, sich mit dem Thema auseinander zu setzen. Den Meisten dürfte bekannt sein, dass der System-Login im Allgemeinen keinen großen Schutz bietet und auch in relativ kurzer Zeit umgangen werden kann. Deshalb möchte ich euch heute drei bekannte Programme vorstellen und die damit verbundenen Vor- und Nachteile aufzeigen.

weiterlesen…

Sicherungskopie: Blu-ray / DVD in MKV (x264) umwandeln

Ich selbst bin kein Freund von optischen Medien undMATROSKA bin es auch des Öfteren leid die Scheiben immer wechseln zu müssen, da ich in der Regel meine Lieblingsfilme und Serien auf meinem PC schaue. Daher möchte ich euch heute eine Anleitung präsentieren mit der ihr eure Filme und Serien direkt in dem bekannten Container Format mkv abspeichern bzw. sichern könnt – zum Einsatz kommen hierbei nur kostenlose und frei verfügbare Programme. Ich möchte an dieser Stelle darauf hinweisen das die Erstellung einer Sicherungskopie nur legal ist wenn man dabei keinen Kopierschutz umgeht.

weiterlesen…

Firefox 4 – Add-on-Manager, Panorama-Funktion, Sync …

Mozilla_Firefox_Logo_mit_Schriftzug

Nach monatelanger Entwicklung, vielen Beta Versionen und Verspätungen steht Mozilla kurz vor der Veröffentlichung der finalen vierten Version des populären Web-Browsers Firefox. Die Roadmap sieht vor, dass der aktuellen Beta Version 4.0b10pre nächste Woche die 11te und letzte Beta Version folgen soll. Mit diesen Versionen werden die letzten, aktuell 55, Bugs (schwerwiegende Probleme) behoben, welche die endgültige Veröffentlichung der finalen Version zurzeit blockieren. Danach steht der erste Release Candidate auf der Liste, die finale Version wird damit Ende Februar erscheinen.

weiterlesen…

Ein CI-Modul für NDS (Sky, KabelBW), HD+, .. – UNICAM

Viele kennen es, das Pay-TV Chaos. Zur zeit sind wohlPayTV in Deutschland am weitesten verbreitet Sky ehemals Premiere, HD+ von Astra in Kooperation mit RTL Group, ProSiebenSat.1 Media AG und Co sowie die Pakete von KabelBW und KabelDeutschland. Das große Problem, welches sich hier auftut, ist dass jeder sein eigenes Süppchen kocht. So bietet Sky aktuell die Smartcards S02 (Nagravision) und V13 (NDS) an, also zwei verschiedene Verschlüsslungsverfahren, welche offiziell nur auf Sky verifizierten Receivern laufen. HD+ benötigt Geräte die unumgänglich HD+ bzw. CI+ unterstützten, hierzu sei angemerkt, dass dieses “+” etwas Negatives für den Konsumenten darstellt, welches euch in diesem Video “HD+ Die Wahrheit” in unserem Youtube Channel verdeutlicht wird. Und auch die anderen Konzerne pochen auf von ihnen freigegebenen Receivern.

weiterlesen…

HowTo: XBMC Media Center unter Linux Arch und Debian

xbmcDer Kauf eines leistungsstarken Mini-PCs für das Wohnzimmer stand schon lange auf meiner Liste. Seit kurzem bin ich im Besitz einer ZOTAC ZBOX HD-ID 11.
Ich möchte in diesem HowTo kurz auf die Vorzüge einer ZOTAC ZBOX eingehen und mich im Wesentlichen auf die Installation eines grundlegenden Betriebssystems (Linux) sowie die Konfiguration von XBMC, einem Open Source Media Center, beschränken. Ziel dieser Anleitung wird es sein, einen funktionsfähigen Mini-PC für das Wohnzimmer zu haben, welcher sämtliche gängigen Videoformate abspielen kann und über eine Fernbedienung oder alternativ über ein Smartphone gesteuert werden kann. Natürlich kann diese Anleitung spielend leicht auf andere Geräte übertragen werden. weiterlesen…

Review: Logitech ClearChat PC kabelloses Wireless Headset mit USB Transmitter

Logitech_ClearChat_Front

Ich habe nun schon viele verschiedene Headsets im Einsatz gehabt, von den billigen NoName Produkten bis hin zu den teureren Markenprodukten. Die meisten haben einen guten Dienst erwiesen. Leider sind sie aber fast alle an ein und dem selben Problem zu Grunde gegangen. Das Stichwort ist hier Kabelbruch. Daher habe ich mich trotz großer Skepsis dazu entschlossen mein erstes kabelloses Headset zu kaufen.

Seit nun knapp zwei Monaten nutze ich dieses Headset. Vor dem Kauf hatte ich viele positive aber auch negative Kommentare zu diesem Produkt gelesen, so dass ich mich nun dazu entschied mein eigenes Review zu verfassen.

weiterlesen…

HowTo: Samba 3.5.6 PDC (Primary Domain Controller) und Windows 7

HowTo: Samba 3.5.6 PDC (Primary Domain Controller) und Windows 7

Nachdem meine alte Serverfestplatte mittlerweile in die Jahre gekommen ist und ich ihr von Tag zu Tag mehr den Abschied zugetraut habe, habe ich mich endlich dazu entschlossen mir meine erste SSD (Solid State Drive) zu kaufen. Es handelt sich hierbei um das OCZ Vertex2 E 2,5" SSD 120 GB Modell, welches mittlerweile schon für rund 190€ zu bekommen ist.clip_image002

Da mit dem Tausch der Systemfestplatte natürlich auch das Betriebssystem neu aufgesetzt werden muss und zwangsläufig damit auch mein Samba PDC (Primary Domain Controller) habe ich mich dazu entschieden eine ausführliche Anleitung zu diesem Thema zu verfassen. Der Artikel bezieht sich im Wesentlichen auf ein Debian-System als Grundlage (in meinem Fall Debian Squeeze), lässt sich aber problemlos auch auf andere Distributionen wie Ubuntu übertragen. Debian Lenny sollte nur verwendet werden wenn der entsprechende Backport eingerichtet ist, da mindestens Samba 3.3.x vorliegen muss, damit eine Kooperation zwischen Microsoft Windows Vista bzw. Windows 7 und Samba funktioniert (empfohlen wird 3.5.x oder höher)

weiterlesen…